E-Scooter-Versicherung

E-Scooter-Versicherung

 

Wichtige Kernpunkte für die Nutzung eines E-Scooters!

Sie benötigen eine spezielle Kfz-Haftpflichtversicherung!
Und die folgenden Punkte sollten Sie auch unbedingt beachten!


• Hinsichtlich der Berechtigung zum Führen eines E-Scooters gilt eine generelles Mindestalter von 14 Jahren!

• Die E-Scooter dürfen nicht auf Gehwegen und in Fußgängerzonen gefahren werden, sondern nur auf Radwegen und Radfahrstreifen! Wenn es solche Wege nicht gibt, muss auf der Straße gefahren werden!

• Der E-Scooter muss mit lichttechnischen Einrichtungen ausgerüstet sein.

• Die Versicherungsplakette (Aufkleber) ist an der Rückseite des Fahrzeuges abzubringen. Wenn möglich, unter der Schlussleuchte.
 

Voraussetzungen für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr

  • Zunächst braucht der E-Scooter eine Allgemeine Betriebserlaubnis oder eine Einzelbetriebserlaubnis. Außerdem besteht für E-Scooter eine Versicherungspflicht. Für jeden Scooter muss eine eigene Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.
  • Damit sind alle anderen Kleinstfahrzeuge, die die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, nicht zulassungsfähig und damit auch nicht versicherbar. Dies gilt auch für die Privaten Haftpflichtversicherungen und Betriebshaftpflichtversicherungen. Diese können nur Versicherungsschutz für Elektrokleinfahrzeuge mit einer Geschwindigkeit unter 6 km/h oder nur bei Verwendung auf nicht öffentlich zugänglichen Wegen bieten. Davon betroffen sind insbesondere alle Elektrokleinstfahrzeuge mit einer Geschwindigkeit über 20 km/h und ohne Betriebserlaubnis.
 

Kann ein minderjähriger Fahrer eine eigene Versicherung abschließen?

  • Eine minderjährige Person kann eine Versicherung nur mit Einwilligung der Eltern abschließen.
 

Warum schützt die private Haftpflichtversicherung nicht, wie beim Pedelec?

  • Fährt man mit einem Pedelec, muss man selbst noch in die Pedale treten, der Motor unterstützt nur die Tretkraft des Radfahrers. Daher gilt das Pedelecnicht als Kraftfahrzeug, sondern als Fahrrad. Anders beim E-Scooter, den man auch fahren kann, ohne eigene Kraft aufzuwenden. Für solche (Kraft-)Fahrzeuge verlangt der Gesetzgeber eine separate Versicherung.
 

Besteht eine Helmpflicht für die E-Scooter?

  • Nein. Aus reinem Eigenschutz sollte aber jeder Fahrer eines Elektro-Scooters einen Helm tragen.
 
 

Informieren Sie sich über Ihren individuellen Versicherungsschutz!

Diese Informationen sollen Ihnen einen schnellen Überblick über die Nutzung von E-Scootern und die Notwendigkeit des speziellen Versicherungsschutzes bieten. Die genauen Details und Ihren maßgeschneiderten Versicherungsschutz erhalten Sie bei uns im persönlichen Gespräch.
Ihren Ansprechpartner finden Sie hier: